Skip to main content

Schlagbohrmaschine Kaufen

Schlagbohrmaschinen sind im Haushalt multifunktional einsetzbar. Dank des verbauten Schlagwerks kommt die Maschine selbst mit harten Materialien zurecht und bietet damit eine Vielseitigkeit, die einen echten Mehrwert gegenüber einfachen Bohrmaschinen ohne Schlagwerk darstellt. Deshalb sollte die Schlagbohrmaschine in keinem Handwerker-Haushalt fehlen!

 

 

 

Kombihammer »KHE 3250«

349,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Schlagbohrmaschine »850W KR806K«

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Schlagbohrmaschine »PSB 650 RE«

84,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Schlagbohrmaschine »GSB 21-2 RE«

209,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Säulenbohrmaschine »BT-BD 501«

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Schlagbohrmaschine »K-ED-E 850«

49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Schlagbohrmaschine »GSB 16 RE«

159,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Tischbohrmaschine »TBM 220«

174,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Schlagbohrmaschine »RT-ID 65/1«

59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Schlagbohrmaschine »BEV 1300-2 «

289,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Säulenbohrmaschine »BT-BD 401«

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Trockenbauschrauber »TH-DY 500 E«

49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Schlagbohrmaschine »WX318«

79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Tischbohrmaschine »DP13«

129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Schlagbohrmaschine »ED-E 810«

34,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Tischbohrmaschine »DP16SL«

189,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Säulenbohrmaschine »SB4132LR«

749,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Tischbohrmaschine »PBD 40«

329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Schlagbohrmaschine »PSB 650 RE«

89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen

 

 

 

1. Schlagbohrmaschine Kaufen- Die Einsatzgebiete

Prinzipiell eignet sich die Schlagbohrmaschine für so gut wie jedes Material: Egal ob Holz, Stein oder Metall– mit Schlagwerk und richtigem Bohrer stellen selbst harte Materialen kein Hindernis für die Schlagbohrmaschine dar. Dazu spannen Sie den Bohrer mithilfe von Spannbacken im Bohrfutter fest (Das Bohrfutter ist jedoch schon eine etwas ältere Variante des Bohren, ein neues Spannverfahren ist zum Beispiel das Schnellspannverfahren).

 

Damit Sie es einfacher beim Schlagbohrer Kauf haben, haben wir unten hierzu ein Video von Welt der Wunder. In diesem Schlagbohrmaschinen Test von Welt der Wunder erfahren Sie was Sie beachten sollten und wie die verschiedenen Bohrer Abschneiden:

 

2. Worauf Sie beim Schlagbohrmaschinen Kauf achten sollten:

Schlagbohrer sind in verschiedene Preisklassen unterteilt und unterscheiden sich in Gewicht, Leistung, Ausstattung sowie Verarbeitung. Leistungsstarke Geräte zeichnen sich durch ein optimales Verhältnis zwischen Gewicht und Leistung aus. Ein hochwertiger Schlagbohrer sollte daher eine hohe Einzelschlagstärke aufweisen, des Weiteren ermöglichen Premium Modelle meist einen besseren halt.

2.1 Das Gewicht

Das optimale Gewicht ist abhängig von den Vorlieben des Nutzers: Leichte Maschinen sind zwar unkomplizierter in der Handhabung, fangen dafür allerdings auch schneller an zu rütteln und sind dadurch schwerer zu kontrollieren. Schwere Maschinen bleiben während dem Bohren durch ihr hohes Eigengewicht ruhiger und sind deshalb besser zu führen was das Bohren stark erleichtert. Nachteil hierbei ist nur, dass es schwer ist mit diesen Maschinen richtig Anzusetzen zum Bohren

2.2 Die Verarbeitung

Ein zusätzlicher Griff an der Seite erleichtert die Handhabung enorm!

Ein wichtiger Punkt stellt zudem die Verarbeitung des Schlagbohrers dar. Hier sollten Sie metallverarbeitete Maschinen den günstigeren Plastikmodellen vorziehen, da diese belastbarer und langlebiger sind. Auf die Verarbeitung des Schnellspannbohrfutters sollten Sie besonders achten, da dieser beim Bohren am meisten Belastung aushalten muss. Außerdem sollten Sie bei Ihrer zukünftigen Maschine folgende Merkmale kontrollieren:

  • Das Bohrfutter muss rundlaufen und sollte keine Unwucht aufweisen! Falls sie dennoch eine Unwucht feststellen beheben Sie dies unbedingt sofort um Beschädigungen zu vermeiden!
  • Das Bohrfutter muss den Bohrkopf fest einspannen, damit dieser nicht herausfällt.
  • Die Maschine sollte einen ergonomischen wie festen Zusatzgriff für besseren Halt besitzen.
  • Das Kabel des Geräts sollte für bequemes Arbeiten ausreichend lang sein. Falls Verlängerungen verwendet werden müssen achten Sie bitte unbedingt darauf, dass die Verbindung zwischen den Kabeln fest ist und nicht herausrutschen kann. Bei einem herausrutschen kann im schlimmsten Fall ein Kurzschluss entstehen.

2.3 Getriebe und Leistung

Leistungsstarke Maschinen besitzen zwei Gänge mit unterschiedlicher Drehzahl:

  1. Der erste Gang besitzt eine niedrige Drehzahl mit viel Kraft und ist daher für Bohrungen großer Löcher geeignet.
  2. Der zweite Gang bohrt schneller bei weniger Kraft und eignet sich daher für Bohrungen kleiner und mittelgroßer Löcher.

Leistung und Drehmoment

Schlagbohrmaschinen unterscheiden sich stark in ihrer Wattzahl, die je nach Maschine zwischen 500 Watt und 1.000 Watt liegt. So weist eine Maschine mit 550 Watt eine Schlagenergie von 1,7 Joule auf, während Geräte mit rund 800 Watt mit 2,7 Joule Schlagenergie fast die doppelte Leistung aufweisen.

Grundsätzlich gilt: Je höher die Wattzahl, desto mehr Kraft besitzt der Schlagbohrer. Eine große Wattangabe erleichtert somit die Bohrung in harten Materialien. Daher sollten Sie bei der Auswahl einer Schlagbohrmaschine in ein Gerät mit möglichst hoher Wattzahl investieren um jedes Material Effizient zu bearbeiten.

3. Tipps und Tricks beim Bohren

Achten Sie beim Bohren darauf, einen Bohraufsatz zu verwenden, der sich auch für die Bearbeitung des Materials eignet. Wenn Sie etwa einen Holzbohrer für Metall oder Stein nutzen, kann dieser schnell abbrechen und das Material wird schlecht bearbeitet.

Löcher in der richtigen Größe bohren

Der Durchmesser des Bohrlochs muss grundsätzlich denselben Umfang wie der Dübel aufweisen. Bohrlöcher werden in weichen Materialen, wie Gips allerdings schnell größer als vorgesehen. Deshalb sollten Sie hier zunächst einen etwas dünneren Bohrer wählen. Damit das Loch später die Perfekte Größe hat.

Die Bohrlochtiefe ermitteln Sie, indem Sie zur Länge des Dübels zehn Millimeter dazu addieren. Zur Hilfe können Sie die benötigte Bohrtiefe mit einem Isolierband direkt am Bohrer markieren, so wird der Bohrvorgang stark vereinfacht, da Sie so wissen wie tief das Loch sein muss.

Staub vermeiden

Möchten Sie vermeiden, dass Bohrstaub auf den Boden rieselt, bringen Sie an der Wand einfach einen geöffneten Briefumschlag oder Kaffeefilter direkt unter der Bohrstelle an. Diese fangen den entstehenden Staub auf. Bohren Sie in die Decke hilft ein umgestülpter Becher auf dem Bohrer, damit nichts in die Augen rieselt. Alternativ können Sie auch eine zweite Person zur Hilfe holen, diese kann ein Staubsauger Rohr unter das Loch halten (mit genügend Abstand) um Verletzungen zu vermeiden.