Skip to main content

Tablet Kaufen

Tablets sind ständiger Begleiter im Alltag, sie sind größer als ein Smartphone und können so vielfältig eingesetzt werden. Sie sind perfekt um abends im Bett Filme zu schauen oder ein E-Book zu lesen.

 

 

 

ODYS Thor 10 16 GB 10.1 Zoll Tablet Schwarz

118,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
iPad Wi-Fi 128GB – Space Grey

458,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Huawei MediaPad T3 53018697 8GB Android grau

99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Apple iPad 1 24,6 cm (9,7 Zoll) Tablet 32GB WiFi

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen

 

 

 

1.1 Betriebssysteme von Tablets

Egal, ob Google, Apple oder Microsoft: Grundsätzlich bieten alle Betriebssysteme die gleichen Funktionen. Da Tablets „nur“ große Smartphones sind bieten sie somit die gleichen Funktionen wie diese. Mit manchen Tablets kann man sogar Telefonieren oder SMS schreiben.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die drei populärsten Betriebssysteme und deren Besonderheiten vor.

 

Android

Vorteile

  • Symbole (Apps und Widgets) lassen sich frei auf dem Startbildschirm platzieren
  • Individuelle Einstellungen
  • Läuft auf vielen Modellen unterschiedlicher Preisklassen

Nachteile

  • Die vielen verschiedenen Einstellungen können den Benutzer überfordern. Außerdem sind Updates des Betriebssystems vom Hersteller abhängig.

Tipp: Für Android-Systeme sind nicht immer die neusten Updates für Ihr Tablet verfügbar, achten Sie deswegen beim Kauf darauf, dass die neuste Version bereits installiert ist. Da ein späteres Upgrade später nichtmehr möglich ist

 

iOS

Vorteile:

  • Intuitive Bedienung, klares Bedienkonzept
  • Hoher Benutzerkomfort: Alle Apple-Dienste lassen sich ohne Probleme miteinander verbinden
  • Lange Akkulaufzeit

Nachteile:

  • Durch den Kauf eines iPads können Sie nur die bereitgestellten Dienste von Apple nutzen, alle anderen Zugangswege sind versperrt..

 

Windows

Vorteile:

  • Hohe Leistungsfähigkeit, nahezu vollwertiger Ersatz zu einem Notebook
  • Sämtliche Programme vom PC können auch auf dem Tablet installiert werden
  • Verschiedene Funktionen können zur gleichen Zeit ausgeführt werden

Nachteile:

  • Wegen seiner hohen Leistungsfähigkeit besitzt ein Windows-Tablet eine geringe Akkulaufzeit. Außerdem sind die Geräte verhältnismäßig schwer und eignen sich nicht gut zum Spielen.

 

1.2 Diese Eigenschaften sollten Sie beachten beim Tablet Kauf

Mobiles Internetsurfen

Haben Sie Zugang zu einem WLAN-Anschluss, können Sie auf Ihrem Tablet-PC barrierefreies und kostenloses Internet nutzen. Dank der UMTS-Verbindung können Sie das Internet auch mobil nutzen. Dazu sind lediglich ein passender Datenvertrag und einer der folgenden Komponenten nötig:

  1. 3G- oder UMTS-Modul: Internetzugang mit einer Sim-Karte
  2. UBS-Anschluss: Internetzugang mit einem Surfstick

Wer jedoch keinen mobilen Internetzugang benötigt, kann bei dieser Geräteeigenschaft etwas Geld sparen: Tablets ohne UMTS-Modul oder UBS-Anschluss sind etwa 100 € preiswerter.

Hinweis: Ein UMTS Modul ist in Tablets die einen SIM-Slot haben meist integriert! Selber Einbauen oder ähnliches ist nicht möglich!

 

Der Bildschirm

Jedes Tablet besitzt einen Touchscreen, der entweder mit dem Finger oder mit einem speziellen Eingabestift gesteuert werden kann. Dabei entscheiden die Bildschirmqualität und die Auflösung über ruckelfreies Spielen, Surfen und über die Darstellung von Inhalten.

Auf folgende Kriterien sollten Sie beim Tablet Kauf beim Bildschirm beachten:

  • Displaygröße: Je mehr Zoll das Display hat, desto schwerer wird es = Einschränkung der Mobilität
  • Multitouch-Funktion, sodass mehrere Finger gleichzeitig registriert werden können
  • Hohe Pixeldichte und HD-Auflösung sorgen für eine optimale Auflösung und ermöglichen das Verwenden bei starkem Sonnenlicht
  • Kratzfreies Material
  • Retina Display minimiert Blendeffekte und sorgt für eine bessere Auflösung

 

Die Akkulaufzeit

Preisliche Unterschiede bei Tablet-PCs machen sich vor allem bei der Akkulaufzeit bemerkbar. Während preiswerte Tablets eine Laufzeit von nur etwa zwei Stunden haben, punkten hochwertige Geräte mit einer Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden (bei starker Benutzung).

Folgende Aspekte sollten Sie bedenken:

  • Akku ist fest im Gerät eingebaut und somit nicht austauschbar.
  • Durch eine geringe Akkuleistung verliert das Tablet alle Mobilitätsvorteile.
  • Displaygröße wirkt sich auf die Akkuleistung aus; je größer und funktioneller das Tablet ausfällt, desto geringer ist die Akkuleistung.

 

Medienverwendung und Kommunikation

Zur Medienverwendung und Kommunikation werden hauptsächlich Apps verwendet. Achten Sie deswegen vor allem bei günstigen Geräten auf einen uneingeschränkten Zugang zum Appstore Ihres Betriebssystems. So benutzen einige Hersteller veraltete Androidversionen mit wenigen Apps, die zudem keine Updates erlauben.

Generell wird zwischen folgenden Apps unterschieden:

  • Nachrichten- und Informationsapps
  • Unterhaltungsapps
  • Ortsapps

 

Speicherplatz

Damit das Tablet nicht zu schwer wird, wird meistens ein leichter und Stoßfreier unempfindlicher Flashspeicher in das Gerät verbaut. Deswegen liefern die meisten Tablets einen Speicherplatz von 8 bis 64 Gigabyte. Sie können jedoch mit Hilfe eines Kartenslots den Speicherplatz auf extra 128GB erweitern:

Achten Sie beim Kauf unbedingt auf das Vorhandensein eines Kartenslots, vor allem vermeintliche Schnäppchen lassen sich im Nachhinein nicht mehr aufrüsten. Hochwertige Geräte verfügen sogar über einen Multi-Kartenleser, der die verschiedensten Speicherkarten unterstützt. Die meisten Tablets jedoch besitzen entweder einen SD- oder einen micro-SD-Slot, dank derer Sie mit der entsprechenden Speicherkarte Ihre Kapazität um mehrere Gigabyte erweitern können. Auch mittels einer externen Festplatte, die Sie durch einen USB-Anschluss mit Ihrem Tablet verbinden können, kann der Speicherplatz vergrößert werden.

Achtung: Das Vorhandensein eines USB-Anschlusses gewährleistet nicht, dass alle gängigen USB-Geräte angeschlossen werden können: Ein iPad bietet beispielsweise nur eingeschränkten USB-Anschluss.