Skip to main content
Makita Winkelschleifer 125 mm, 9565CVR

138,78 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Maki Winkelschl. 9558NBRZ 125mm 840W

57,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Ryobi R18AG-0 Akkuwinkelschleifer

62,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Makita Winkelschleifer, 720 W, GA4530R

55,24 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Makita GA9020 WINKELSCHLEIFER

112,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Winkelschleifer L 1001/ 125 mm

67,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Makita 9558NB Winkelschleifer 125 mm

61,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Makita Winkelschleifer 125mm 1100W

68,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Makita 9558PBGY Winkelschleifer 125 mm

90,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen
Makita Schutzhaube 125 mm, 122887-1

7,02 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnschauen

 

Winkelschleifer Kaufen

Winkelschleifer sind elektronisch- oder akkubetriebene Trennschleifer mit denen Sie sehr „starke“ Materialien bearbeiten können. Doch für welche Arbeiten lassen sich solche Schleifmaschinen einsetzen und welche Sicherheitsaspekte müssen beim Umgang mit einem Trennschleifer beachtet werden?

Diese Fragen beantworten wir nun in diesem Ratgeber:

 

1. Winkelschleifer Kaufen

In der Alltagssprache hat sich für Winkelschleifer der Begriff Flex durchgesetzt, obwohl dieser ursprünglich ein Modell der Firma Ackermann und Schmitt (später: Flex-Elektrowerkzeuge) bezeichnete. Im Gegensatz zu anderen Schleifmaschinen arbeiten Winkelschleifer mit einer erhöhten Geschwindigkeit und können deswegen nicht nur für Schleifarbeiten eingesetzt werden. Wegen der hohen Geschwindigkeit werden Winkelschleifer meist verwendet um zum Beispiel Metall zu „Schneiden“ bzw. zu Trennen.

 

Die Vorteile von Winkelschleifern

  • Multifunktionswerkzeug: Trennen, Schleifen und Polieren von Werkstoffen wie Stein, Holz oder Metall
  • Sehr Leistungsstarker Motor
  • Hohe Flexibilität und Sicherheit
  • Für den professionellen Einsatz und Hobbybereich sehr gut geeignet

 

Die Nachteile von Winkelschleifern

  • Bei falscher Verwendung hohe Verbrennungsgefahr
  • Je nach Material Abhängig: Starker Funkenflug!
  • Trennscheiben gehen schnell kaputt

 

1.1 Anwendungsmöglichkeiten eines Winkelschleifers

Trennschleifer sind in vielen Bereichen in Heim und Garten einsetzbar. Mit unterschiedlichen Schleif und Trennscheiben ausgestattet können sie für die Holz-, Metall- oder Steinbearbeitung hinzugezogen werden.

Im Folgenden finden Sie einige typische Arbeiten aufgeführt, die mit einem Winkelschleifer durchgeführt werden können (Beachten Sie: Bei jedem Material sollten Sie die entsprechend richtige Trennscheibe verwenden):

Beispielanwendungen
Metallbearbeitung
  • Ausbessern von Kratzern am Auto
  • Entfernung von Rost
  • Durchtrennen von Metallstangen oder Metallröhren
  • Versäubern von Schweißkanten
Holzbearbeitung
  • Restaurieren von alten Möbeln (grobe Arbeiten) oder Fenstern
  • Entfernung alter Lackanstriche
  • Fräsen von Kanten
Stein- und Keramikbearbeitung
  • Badrenovierung, beispielsweise zum Zurechtschneiden der Fliesen
  • Fliesen der Terrasse
Polierarbeiten
  • Autopolitur*
  • Auspolieren von Kratzern

*Nur mit Maschinen möglich, die eine geringe Drehzahl haben und eine entsprechende Trennscheibe.

 

1.2 Winkelschleifer Kaufen- Die Funktionsweise und technischer Hintergrund

Um eine verbesserte Ansichtsweise der Funktionsweise zu haben, haben wir ihnen nun ein Video bereitgestellt:

 

Nun der Technische Hintergrund: 

Winkelschleifer besitzen eine rotierende Schleifscheibe, die durch ein Winkelgetriebe angetrieben wird. Diese rotiert mit bis zu 13.000 Umdrehungen in der Minute und ist dadurch sehr hohen Fliehkräften ausgesetzt, weswegen solche Schleifmaschinen auch für das Zerschneiden von Materialien verwendet werden können. Die Schnittgeschwindigkeit einer Schleifscheibe beträgt im Normalfall meist 80 Meter pro Sekunde.

Die Leistung

Trennschleifer sind mit Hochleistungsmotoren ausgestattet und somit auch für längere und schwere Arbeiten sehr gut geeignet. In der Regel liegt die Leistung zwischen 800 und 2.500 Watt. Beachten Sie, dass akkubetriebene Schleifmaschinen oftmals eine geringere Leistung aufweisen als kabelgebundene Maschinen. Dies wird durch die Leistungsaufnahme eines Akkus verursacht!

 

Die Drehzahl

Winkelschleifer weisen eine sehr hohe Drehzahl auf, damit auch harte Materialien bearbeitet werden können. In der Regel liegt diese zwischen 10.000 und 13.000 Umdrehungen pro Minute. Darüber hinaus finden sich auch Modelle mit geringer Drehzahl, welche sich jedoch nur für den Hobbybereich eignen. Manche Modelle verfügen über eine sogenannte Drehzahlsteuerung. Damit kann die Drehzahl individuell erhöht oder gesenkt werden.

 

Der Scheibendurchmesser

Der Durchmesser für den Einsatz der Scheiben liegt zwischen 115mm und 230mm, sehr selten bis zu 300mm. Für kleinere Arbeiten wie das Abschleifen von Holz sind kleinere Scheiben von Vorteil, da es sich so präziser arbeiten lässt. Im professionellen Betrieb werden hingegen Geräte eingesetzt, die einen großen Scheibendurchmesser haben, da diese besser sind um Materialien zu Schneiden.

 

Das Gewicht

Für ein langes und ausdauerndes Arbeiten ist ein geringes Gewicht von entscheidendem Vorteil. In der Regel liegt dieses zwischen 1,5kg – 6kg.

 

Das Gehäuse

Winkelschleifer sollten ein stabiles Gehäuse aufweisen, welches unempfindlich gegenüber Staub und Nässe ist. Nur so kann die empfindliche Elektronik der Maschine optimal geschützt werden. Wenn Sie draußen Arbeiten sollten, dann Schalten Sie bei Regen sofort die Maschine ab!

Welche technischen Aspekte der Winkelschleifer aufweisen sollte, ist abhängig davon, welche Arbeiten hauptsächlich mit dem Gerät durchgeführt werden sollten. So benötigen Maschinen, welche überwiegend für das Schneiden von Fliesen oder Metallrohren eingesetzt werden sollen, eine hohe Drehzahl, müssen jedoch weniger Leistung aufweisen. Für das Schleifen hingegen müssen Winkelschleifer eine hohe Wattzahl besitzen, während die Drehzahl eher weniger entscheidend ist.

Hauptsächliche Arbeiten Empfohlene Aspekte
Allround-Einsatz (Hobbybereich) Geringe Wattzahl (um die 750 W)
Mittlere Drehzahl (>6.000 U/min)
125 mm Scheibe (oder größer)
Schleifen (Holz) Geringe Wattzahl (um die 750 W)
Geringe Drehzahl (<6.000 U/min)
125 mm Scheibe (oder größer)
Schleifen (Metall) > 1.000 Watt
Mittlere Drehzahl (>6.000 U/min)
180 mm Scheibe
Trennen (Metall) Mittlere Wattzahl (ab 1.000 W)
Hohe Drehzahl (>10.000 U/min)
230 mm Scheibe
Trennen (Stein) Mittlere Wattzahl (ab 1.000 W)
Hohe Drehzahl (>10.000 U/min)
230 mm Scheibe

 

 

2. Arbeitssicherheit

Die Verwendung eines Winkelschleifers bietet bei unsachgemäßem Gebrauch ein hohes Risiko. Deswegen sollte beim Arbeiten mit einem solchen Gerät auf besondere Arbeitssicherheitsmaßnahmen geachtet werden!

Allgemeines

Das Tragen einer Schutzbrille ist unbedingt erforderlich, da beim Arbeiten mit Winkelschleifern starker Abtrieb oder Funkenbildung entsteht. Entfernen Sie zudem alle umliegenden entflammbaren Gegenstände wie Papier, Sägespäne oder brennbare Flüssigkeiten. Zudem raten wir zum Tragen von Arbeitskleidung, die schwer entflammbar ist, robusten Arbeitsschuhen sowie einem Atemschutz.

Auch ein Gehörschutz ist empfehlenswert, da beim Arbeiten mit diesem Gerät ein hoher Geräuschpegel entsteht.

 

Tragen Sie am besten nur dünne Handschuhe, da bei dicken sich diese verheddern können!

Sicherheitsfunktionen

Die meisten Maschinen verfügen über eine Vielzahl zusätzlicher Funktionen, welche die Sicherheit beim Arbeiten mit dem Winkelschleifer stark erhöhen:

  • Anti-Restart-Funktion: Durch dieses Feature wird das unbeabsichtigte Anschalten des Gerätes verhindert.
  • Rutschfester Handgriff: Mit einem Gummipolster versehene Griffe bieten einen zuverlässigen Halt und verhindern Unfälle durch Abrutschen.
  • Anlaufstrombegrenzung: Diese Funktion verhindert bei Inbetriebnahme des Werkzeugs das Herausspringen der Sicherung.
  • Lüftungsschlitze: Schlitze, die sich auf der Vorderseite des Trennschleifers befinden, leiten beim Arbeiten entstehende Funken oder Splitter vom Benutzer weg.
  • Schutzhaube: Die Schutzhaube verhindert die versehentliche Berührung mit der Scheibe und minimiert die Verletzungsgefahr, falls die Trennscheibe zerplatzt durch den starken Druck.